IGS Bad Zwischenahn – Neue Chancen für die Schullandschaft Bad Zwischenahns

Die Aussage „Wir haben ein altes System, das gut funktioniert“, war wohl nicht das, was zu einer Gründung der IGS Roderbruch in Hannover 1973, also vor 40 Jahren, geführt hat. Sogar die Integration körperbehinderter Schülerinnen und Schüler gehörte von Anfang an zu dem Konzept dieser Ganztagsschule. 

1900 Schülerinnen und Schüler besuchen sie von der ersten bis dreizehnten Klasse. Etwa 100 machen jährlich das Abitur, ca. 25 % der Kinder und Jugendlichen kommen aus Migrantenfamilien. Gemeinsames Lernen und Leben mit alle den Problemen und Konflikten des Alltags wird hier geübt und bewältigt. Schon vor 40 Jahren wurden in dieser Schule die Rahmenbedingungen geschaffen die heute bei uns bildungspolitisch eingefordert werden.

Schule wird immer mehr zum Lebens- und Lernort, deshalb brauchen wir ein gut funktionierendes Ganztagsangebot für Schüler und Eltern von heute und nicht die Konzepte von gestern.

Unser Ziel ist es, die Weichen für eine verlässliche und funktionierende Schule für alle Kinder zu stellen. Ein verlässliches Ganztagsangebot und eine gute Ausstattung und Versorgung erhöhen die Bildungschancen für alle. 

Auch im Hinblick auf den demographischen Wandel können wir es uns einfach nicht leisten, junge Menschen durch vorzeitiges Aussortieren in den Schulen scheitern zu lassen.

Noch immer besteht ein Zusammenhang von Schulerfolg und sozialer Herkunft.

Schon jetzt haben sich über 60 %  bei der NWZ-Umfrage für eine IGS ausgesprochen.

Trotzdem sollten wir nichts überstürzen. Wir sprechen uns für eine Elternbefragung aus und werden deren Ergebnis respektieren. Informationsveranstaltungen sollen noch in diesem Sommer in den einzelnen Grundschulen stattfinden und entsprechend früh durch die Presse bekannt gegeben werden.

 

Karin Rohé

Share
Veröffentlicht in Allgemein, Aus dem Rat, Schule, Themen Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*