Für ein familienfreundliches Bad Zwischenahn

Die Kindergartengebühren variieren ganz enorm innerhalb unseres Landkreises. Dass wir unsere Kita-Gebühren für das neue Kindergartenjahr noch einmal auf den Prüfstand gestellt haben, ändert an der Tatsache nichts. Familien mit zwei Kindern hier in Bad Zwischenahn müssen gegenüber anderen Gemeinden mit einem erheblich höheren finanziellen Aufwand rechnen. Dass wir als Gemeinde keinen direkten Einfluss auf die Geburtenzahl haben, ist richtig. Wir können aber durch eine sozialverträgliche Staffelung der Kindergartengebühren sehr wohl ein positives Signal an die Familien auszusenden, die sich überlegen, ein zweites Kind haben zu wollen.
Um so wichtiger ist es, ein  Gesamtkonzept für die Krippen, Kindergärten, Horte und Tagesmütter so schnell wie möglich umzusetzen.
Parteiübergreifend ist mittlerweile klar, dass die Kindergärten nicht nur Spiel- und Aufenthaltseinrichtungen sind, sondern dass hier Bildung stattfindet.
So stellt sich auch für unsere Gemeinde in nächster Zeit die Frage nach einer schrittweisen Abschaffung der Kindergartengebühren. Das sollte unser gemeinsames Ziel sein. Sogar das finanziell gebeutelte Berlin wird ab 2018 die kostenlose Kitabetreuung einführen.
Wir von den Grünen sind der Meinung, dass die jetzigen Kindergartengebührensätze nicht das richtige Signal für ein familienfreundliches Bad Zwischenahn sind.

 

Karin Rohé für die Zwischenahner Grünen

Share
Veröffentlicht in Allgemein, Aus dem Rat, Themen Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*