Grüne wollen Beachvolleyball-Platz im Strandpark

Die Grünen im Gemeinderat möchten im Kurpark mehr Spiel- und Freizeitmöglichkeiten schaffen. So hat Ratsherr Edgar Autenrieb „eine Kostenermittlung über die Errichtung einer neuen Sandfläche im Bad Zwischenahner Strandpark für eine Nutzung als Beachvolleyballplatz“ bei der Gemeinde beantragt. Autenrieb verweist in dem Antrag auch auf eine Berücksichtigung möglicher Förder-, Spenden- und Sponsorengelder. Zudem möge die Verwaltung prüfen, ob und wie weitere Rasenflächen für andere Spiele nutzbar gestaltet werden könnten. Eine Zusammenarbeit mit der heimischen Wirtschaft sei dabei erstrebenswert.

Während sich die am Wasser gelegene Rasenfläche als Liegefläche großer Beliebtheit erfreue und der vorhandene Sandspielplatz am Strandcafé von Kindern ausgiebig genutzt werde, fehle es an attraktiven Angeboten für die junge und mittlere Generation, meinen die Grünen. „Das kann, entsprechend dem Wunsch vieler junger Zwischenahner und Gäste, zumindest teilweise, durch die Anlage einer Sandfläche für Beachvolleyballspiele auf weitestgehend ungenutzter Rasenfläche erreicht werden“, meint Autenrieb. Er könnte sich vorstellen, die Rasenfläche hinter den vorhandenen Duschanlagen umzugestalten. Hier stünden die benötigten etwa 35 mal 20 Meter zur Verfügung.

Autenrieb verweist auf geringeren Aufwand und niedrigere Kosten im Vergleich zuPlänen, die Strand-Rasenfläche in einen Sandstrand umzugestalten. Das sei kurzfristig nicht realisierbar. 

 

NWZ 26.03.2012

Share
Veröffentlicht in Allgemein, Aus dem Rat, Themen Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*