Bahnlärm – Nein Danke!

Bis 58 Millionen Tonnen Güter werden jedes Jahr auf unserem Schienennetz durch das ganze Land geschickt. Tendenz steigend. Dies gilt selbstverständlich auch für den Lärm.
Das war das Thema der erste Veranstaltung im neuen Jahr des Ortsverbandes der Grünen am 11.01.2016 im Nordwesthotel. Als Gast konnten wir den 1. Vorsitzenden der „Bürgerinitiative Bahnlärm Bad Zwischenahn“, Herrn Wilfried Tebjen, begrüßen.
Sehr ausführlich wurden seine Bedenken bezüglich des zunehmenden Güterverkehrs und des dazu gehörenden Bahnlärms dargelegt. Als besonders unangenehm wird in der Nacht der von den Graugussbremsen gemachte Lärm wahrgenommen.
Die Lärmbelastung kann z.B. einfach durch neue, moderne Räder und Achsen reduziert werden, durch flache, achshohe Lärmschutzwände oder durch moderne, bessere und deutlich leisere Bremsanlagen. Die technischen Möglichkeiten sind vorhanden und bekannt, werden aber nur ungenügend von der Bahn umgesetzt. Auch sollte über eine Temporeduzierung, besonders während der Nachtfahrten, nachgedacht werden.
Wir Grünen machten in der anschliessenden Bewertung deutlich, dass wir für den Ausbau der Bahnstrecke sind, wie die „Bürgerinitiative Bahnlärm Bad Zwischenahn“, und gleichzeitig für eine deutliche Reduzierung des Bahnlärms.

Ein Kurort wie Bad Zwischenahn braucht einen gut funktionierenden Bahnanschluss für seine Bürger und Besucher. Damit kann für alle Altersgruppen eine Mobilität auch ohne das Auto garantieren werden.

Share
Veröffentlicht in Aus dem Rat, Verkehr Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*