Die Ammerländer GRÜNEN fordern vom Bundesverkehrsminister die Aufhebung der Einstufung von Hunte und Küstenkanal in die Kategorie C

Der aus Bayern stammende Bundes-Verkehrsminister Ramsauer hat verfügt, dass sich die Hunte und der Küstenkanal zukünftig nur noch in einer dritten Kategorie C der deutschen Wasserstraßen wiederfinden. Dies bedeutet keinen weiteren Ausbau, sondern nur noch Bestandserhaltung. Ausbauten oder z.B. Anpassungen an größere Schiffseinheiten oder die Beschaffung notwendiger neuer Technik würden nicht mehr stattfinden, wenn diese Überlegungen in die Tat umgesetzt würden.

Der Minister Ramsauer ignoriert dabei einfach, dass die Hunte und der Küstenkanal Teil eines transeuropäischen Netzes von Binnenwasserstraßen (TEN) sind. Hier wird also gegen den europäischen Willen das noch bestehende Infrastrukturnetz in Deutschland mittelfristig in seiner Qualität zurückgesetzt und verliert somit an Nutzen.

Dabei ist der Küstenkanal Teil einer leistungsfähigen Verkehrsachse zwischen Weser und Ems. Er verbindet auf ökologische Weise wachsende Wirtschaftsräume und könnte bei entsprechender Einbindung in die zukünftige Verkehrsplanung im weitaus größeren Rahmen als bisher ökologisch schädlichen und lauten LKW-Verkehr ersetzen.

Die jetzt vorgenommene Kategorisierung ist zudem weder fachlich begründbar noch transparent nachvollziehbar. Stattdessen basiert diese Einstufung der Binnenwasserstraßen lediglich auf vagen Prognosen des Berliner Ministeriums zu zukünftigen Waren-Güterströmen. Da ist es natürlich kein Wunder, wenn der Rhein-Main-Donau-Kanal in der bayrischen Heimat des Ministers die höchsten Wachstumswerte zugeschrieben bekommt. Dabei werden die schon 1992 beim Bau des bayrischen Kanals prognostizierten Kapazitäten bis heute nur zu einem Drittel erreicht.

Wir Ammerländer GRÜNE fordern den bayrischen Kirchturmpolitiker Ramsauer auf, jegliche Kategorisierung und Prognose in den nächsten Kanal zu werfen und endlich mit dem schon seit 30 Jahren hinausgezögerten Ausbau des heutigen Binnenwasserstraßenbestandsnetzes zu beginnen.

Share
Veröffentlicht in Allgemein, Kreisverband, Themen, Verkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*